Webdesign & Foodpics | 22.04.2017

Die Küche brennt - BEE Digital zwischen Pfannen, Köchen und Bestellbons bis zum Boden

Vor ein paar Wochen trafen wir uns zum ersten Website-Vorgespräch mit der Inhaberin Gertrud Groß und ihrem Sohn Tino im Ratskeller Bad Kissingen. Beim Betreten des Restaurants sieht man schnell, dass es kein gewöhnliches Restaurant ist. Zunächst fällt der Gewölbekeller des ehemaligen Schlosses auf, liebevoll eingerichtet mit allerhand nostalgischer Deko, Bildern und dem passenden Mobiliar. Jeder der vier Sitzbereiche sieht anders aus und kann seine eigenen Highlights aufweisen. Besonderer Beliebtheit erfreut sich ein Tisch für vier Personen am Ende des langen Ganges in das Restaurant. Mit bestem Blick auf den Eingang und doch ein wenig abgeschirmt ist es eher Glückssache diesen Platz frei vorzufinden. Insgesamt bietet das Restaurant Platz für ca. 150 Personen und ist somit eines der größeren Restaurants in Bad Kissingen. Sobald es das Wetter zulässt, besteht vor dem Ratskeller noch die Möglichkeit sich im Außenbereich das Essen schmecken zu lassen. Kulinarisch gibt es im Ratskeller vorwiegend deutsche Küche und als Spezialität diverse Fleischgerichte vom heißen Stein.

Beliebte Sitzecke im Ratskeller Bad Kissingen

Der besondere Platz



Wieso war ich nun, nach dem Moddern Fräggisch Event schon wieder in einer Kissinger Küche unterwegs? Natürlich esse ich gerne gutes Essen, allerdings war der Grund meines Besuchs diesmal ein anderer. Mittlerweile gibt es einige Restaurantwebsites, die auf der Startseite ein großflächiges Introvideo zu ihrem Restaurant platziert haben. Dadurch soll der zukünftige Gast einen ersten Einblick bekommen und in gewisserweise auf seinen ersten Besuch im Restaurant vorbereitet werden. Solch ein Video sollte auch für den Ratskeller entstehen. Gleichzeitig nutzte ich die Gelegenheit um ein paar Foodpics für die Onlinespeisekarte abzulichten.

Video für die Startseite der neuen Website



Für die Aufnahmen bin ich an einem Sonntag im Ratskeller gegen 11 Uhr aufgetaucht. Was stand heute an? Eine Feierlichkeit mit ca.30 Personen, der normale sonntägliche Publikumsverkehr und da schönes Wetter war, füllte sich der Außenbereich auch schon zur Mittagszeit. Somit sollte es besonders in der Küche nicht langweilig werden. Die Köche hatten bereits einiges vorbereitet und waren bereit, die via Bestellbonrolle mit einem Piepgeräusch einfliegenden Bestellungen abzuarbeiten. Der Platz zwischen der Kocheinheit in der Mitte und der Arbeits- bzw. Lagerflächen außenrum ist maximal zwei Meter breit. Im Zentrum der Küche befanden sich drei Köche und ich, der versuchte die Köche in Aktion einzufangen. Kurz vor 12 Uhr erhöhte sich die Schlagzahl der Bestellung und die Bonrolle berührte das erste mal den Boden der Küche. Wohlgemerkt die Bonmaschine war in etwa 2m Höhe angebracht. Mittlerweile waren alle Hitzequellen der Küche auf Maximum und es fühlte sich an wie im Hochsommer. Die Köche hingegen arbeiteten routiniert die Bestellungen ab, völlig unbeeindruckt von Hitze und dem Piepgeräuschs der einfliegenden Bons. Es lief in der Küche wie am Schnürchen und nach ca. zwei Stunden hatte ich etwa 300 Bilder im Kasten und genügend Videomaterial für das Introvideo.

Die Köche beim Anrichten

Die Köche beim Anrichten



Fotos vom Essen

Fischgericht



Salat in der Warteschlange

Salate in der Warteschlange



Als ich mich verabschiedet und davon redete, wie beeindruckt ich von der Gelassenheit und der Eingespieltheit des Küchenteams bin, wurde mir erzählt, dass es heute eigentlich ein ruhiger Tag war. Für mich persönlich war es eine gute Gelegenheit, den Ratskeller besser kennenzulernen und vor allem mal die Abläufe live mit zu erleben. Letztendlich kann es nur von Vorteil sein, wenn ich mich als Webdesigner so gut wie möglich im jeweiligen Betrieb auskenne und der gesamte Prozess der Websiteerstellung bestenfalls davon positiv beeinflusst wird. Als persönliches Fazit kann ich nun mit Sicherheit sagen, dass der Beruf des Kochs sehr wahrscheinlich nichts für mich gewesen wäre. Umso mehr ist mein Respekt für die Angestellten in der Gastronomie gestiegen, die Tag für Tag versuchen, dem Gast ein gutes Essen zu servieren - und das unabhängig davon, wie weit sich die Bonrolle bereits in der Küche verteilt hat.



Webdesign für Bad Kissingen

Das Endergebnis - die neue Webseite



Zur Website vom Ratskeller Bad Kissingen



Zurück zur Blogübersicht